Direkt zum Inhalt
Ministerium für auswärtige Angelegenheiten

Buchvorstellungen zu „Finnland 100“  – Einblicke in die finnische Geschichte - Botschaft von Finnland, Berlin : Aktuelles

BOTSCHAFT VON FINNLAND, Berlin

Botschaft von Finnland
Rauchstraße 1, 10787 Berlin
Tel. +49-30-50 50 30
E-Mail: info.berlin@formin.fi
Deutsch | Suomi | Svenska |  |  |  | 
Normale SchriftGrößere Schrift
 
Nachrichten, 29.03.2017 | Botschaft von Finnland, Berlin

Buchvorstellungen zu „Finnland 100“  – Einblicke in die finnische Geschichte

Im finnischen Jubiläumsjahr besteht ein reges Interesse an der Geschichte, Gegenwart und Zukunft Finnlands. Einblicke in die Geschichte Finnlands bieten unter anderem die auf Deutsch erschienenen Werke Finnlands Geschichte und Finnlands Dirigenten.

Vesa Siren_Henrik Meinander
Vesa Sirén (Foto: Felicia Englmann) und Henrik Meinander (Foto: Helsinki Universität)

Finnlands Dirigenten. Von Sibelius und Schnéevoigt bis Saraste und Salonen

In „Finnlands Dirigenten – Von Sibelius und Schnéevoigt bis Saraste und Salonen“ erzählt Vesa Sirén, wie visionäre Künstler und geniale Lehrmeister - von Robert Kajanus bis Schülern von Professor Leif Segerstam - die finnische Dirigierkunst einzigartig gemacht haben. Bei seinen Recherchen ist der Autor auf Briefe von Robert Kajanus und eigenhändige Notizen von Jean Sibelius gestoßen. Ergänzt durch Interviews von Musikern verschiedener Generationen gewährt das Buch Einblicke in den künstlerischen Arbeitsalltag und hinter die Kulissen.

31.3.2017 um 15.30 Uhr, Nordische Botschaften, Felleshus
Buchpremiere: Finnlands Dirigenten. Von Sibelius und Schnéevoigt bis Saraste und Salonen. Lesung und Gespräch mit dem Autor Vesa Sirén. In Zusammenarbeit mit dem Scoventa Verlag. Anmeldung: info.berlin@formin.fi

Der perfekte Auftakt zum Konzert mit Jukka-Pekka Saraste und dem Konzerthausorchester im Konzerthaus Berlin am selben Abend. www.konzerthaus.de

Finnlands Geschichte Linien, Strukturen, Wendepunkte

In seinem Buch  „Finnlands Geschichte. Linien. Strukturen. Wendepunkte.“ verbindet Prof. Dr. Henrik Meinander geschickt die politischen, kulturellen und wirtschaftlichen Entwicklungen Finnlands. Für die Veröffentlichung der deutschsprachigen Fassung dieses Landesportraits kommt Henrik Meinander jetzt nach Berlin. Im Gespräch mit Prof. Dr. Otfried Czaika diskutiert er über das Finnland von gestern, heute und morgen – und setzt die Entwicklungen in den nordischen und europäischen Kontext. Die Veranstaltung ist Teil des Rahmenprogramms zur Ausstellung „Der Luthereffekt. 500 Jahre Protestantismus in der Welt“ des Deutschen Historischen Museums im Martin-Gropius-Bau. 

12.4.2017 um 17.00 Uhr, Nordische Botschaften, Felleshus
Gespräch und Lesung mit dem Autor Henrik Meinander: Finnlands Geschichte: Wendepunkt Reformation. In Zusammenarbeit mit dem Scoventa Verlag. 
Anmeldung: info.berlin@formin.fi

Die Wanderausstellung „Pro Finlandia – Finnlands Weg in die Unabhängigkeit“ kann bei dieser Gelegenheit auch besichtigt werden.

12.4.-5.11.2017 Martin-Gropius Bau, Berlin
Ausstellung: Der Luthereffekt – 500 Jahre Protestantismus in der Welt

Nordische Botschaften
Felleshus
Rauchstr. 1, 10787 Berlin 
Buslinien 100, 200, 106 und 187 (Nordische Botschaften / Adenauer Stiftung)
www.nordischebotschaften.org
 

Seite drucken

Aktualisiert 29.03.2017


© Botschaft von Finnland, Berlin | Impressum | Kontakt